Sonntag, 2. Oktober 2011

Rezension: Waiting for you: Eine Geschichte über die Liebe


Autor : Susane Colasanti
Verlag :
Arena
Originaltitel: Waiting for you
Übersetzung: Barabara Abedi
Reihe?-
Seiten : 296
Ausführung: Hardcover
Preis: 14,95 €
ISBN:  978-3-401-06536-6









Kurzbeschreibung :
Marisa ist in Derek verliebt. Leider hat er bereits eine Freundin. Nash ist für Marisa eindeutig der Falsche - auch wenn er das anders sieht.  Und als wäre das Leben nicht schon kompliziert genug, verknallt sich ihre beste Freundin ständig in ältere Typen, ihre Eltern spielen völlig verrückt und Marisa fühlt sich auf einmal zu einem Jungen hingezogen, von dem sie noch nicht mal weiß, wer er eigentlich ist...

Über die Autorin:
Susane Colasanti war lange Zeit Lehrerin für Physik und Geologie an einer New Yorker High School. Mittlerweilen arbeitet sie ausschließlich als Autorin. Wenn sie nicht gerade an ihren erfolgreichen Jugendromanen schreibt, genießt sie die glänzenden Lichter der Großstadt.

Meine Meinung :
 "Waiting for you" ist ein typisches Jugendbuch. Es erzählt über die wehsentlichen Probleme Jugendlicher. Man darf keine tiefgründigen Gespräche erwarten, oder keine hochtrabende Lektüre. Man muss sich einfach auf die Geschichte einlassen. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, obwohl "Waiting for you" eigentlich nicht in mein normales Leseschema passt.

Marisa ist ein wirklich sehr authentischer Charakter. Zu Anfang des Buches ist sie noch ein schwieriger Charakter. Sie ist einfsam und fühlt sich von jedem missverstanden. Erst nach ungefär der Hälfte des Buches erkennt sie, dass sie mit ihren ganzen Porblemen, und das sind nicht wenige wohlbemerkt, nicht alleine ist. An ihrer Seite hat sie Nash, der am Anfang ziemlich kindisch wirkt, sie dann aber schon fast zum absolutem Traumboy entwickelt, und Sterling, ihre beste Freundin, die sehr Energie geladen und aufgedreht ist. Als Marisa an diesem Punkt ankommt, wo sie endlich bemerkt das sie sich auf ihre Freunde verlassen kann, geht es mit ihr Berg auf. Sie wirkte ab sofort sogar noch symatischer. Marisa ist der Typ Charakter, den ich am liebsten richtig durchknuddeln und immer zu Seite stehen würde.

Aber auch die Nebencharaktere haben von der Autorin genug Tiefe bekommen, um sie alle zu mögen. Es war wirklich keiner dabei, den ich absolut nicht mochte. Von Freunden bis hin zu Marisas Eltern, sie alle waren erstaunlich gut ausgearbeitet, und konnten alle meine sympathie gewinnen. Mein Lieblingscharakter war Marisas kleine Schweßter Sandra. Sie war diskussionsfreudig und frech. Ich fand sie total süß.



Fazit:
Susane Colasanti hat mit "Waiting for you" einen Roman mit vielen Höhen und Tiefen geschaffen, der weit mehr als nur eine Geschichte über die Liebe ist, es geht um Freundschaft und das Leben allgemein. Allerdings sollte man keine tiefgründige Gespräche erwarten, aber das Buch kommt auch gut ohne aus.


Keine Kommentare :

Kommentar posten

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove