Sonntag, 27. Mai 2012

Rezension: Chroniken der Unterwelt 3: City of Glass von Cassandra Clare



Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Originaltitel: City of Glass
Reihe? Band 3/6
Seiten: 728
Ausführung: Hardcover (Geb.)
Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3401061344






Kurzbeschreibung:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten.

Über die Autorin:
Cassandra Clare wurde als Tochter amerikanischer Eltern in Teheran geboren. Einen Großteil ihrer Kindheit reiste sie gemeinsam mit ihrer Familie durch die Welt. Die ersten zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie unter anderem in Frankreich, England und der Schweiz. Später lebte sie in Los Angeles und New York, wo sie für Zeitschriften und die Boulevardpresse schrieb. Seit 2006 arbeitet Cassandra Clare als freie Autorin. Sie lebt in New York.

Meine Meinung:
"City of Glass" schloß sich fast nahtlos an die Ereignisse von "City of Ashes" an. Man wurde als Leser sofort in das etwas wirre Geschehen, - verursacht durch Bösewicht Valentin, geworfen. Es gab keine Wiederholung bzw. kleine Einführung in die Welt der Schattenjäger. Es war als ob mit "City of Glass" bloß wieder ein neues Kapitel aus dem Vorgängerband beginne. Das hat Frau Clare klasse gemeistert. Auch wenn man die Bücher nicht in einem Rutsch durch liest, kann man jeder Zeit folgen. Die Ereignisse aus "City of Ashes" blieben beim Leser einfach Hängen. Alle Fragen, die aus den Vorgängern noch offen blieben wurden ihr ausnahmslos beantwortet. Nach diesem schönem Ende hier, stehe ich der Fortsetzung, oder besser gesagt der "Neuen Trilogie" noch etwas Zwiegespalten gegenüber. Gelesen wird sie aber trotzdem! Man kann nie genug Jace, Clary und Co. bekommen.

In dem dritten Band, sollten dem Leser die Charaktere schon gut bekannt sein. Wirklich jeder von ihnen wächst einem beim Lesen unglaublich  ans Herz. Ohne die Charakter, mit ihren Ecken und Kanten, die man aber trotzdem getrost als DIE perfekten Buchcharaktere bezeichnen kann, wäre Clares Chroniken der Unterwelt Reihe, einfach nicht die Chroniken der Unterwelt Reihe. Von Buch zu Buch sieht man deutlich wie sich die Charaktere entwickelt haben. Sie sind (alle) an sich selbst gewachsen. Der Liebling aller begeisterten Chroniken der Unterwelt Leser, ist wohl Jace. Schon in City of Bones hat er so gut wie jedes Leserinnen Herz im Sturm erobert. Auch hier konnte er wieder mit seiner Art ordentlich Punkten. Er ist herrlich Schlagfertig, hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen, ziemlich selbstsicher, und doch hat er auch eine ganz andere Seite. Harte Schale, weicher Kern, passt hier am besten. Die Momente zwischen ihm und Clary sind Gänsehaut feeling pur! - Einfach ohne Worte.
"Ich liebe dich und ich werde dich immer lieben, bis zu dem Tag, an dem ich sterbe. Und wenn es ein Leben nach dem Tod gibt, werde ich dich auch dann noch lieben." S. 443
Auch sprachlich konnte das Buch wieder einmal voll und ganz überzeugen. Cassandra Clare versteht ihr Handwerk einfach, sie hat's drauf! Sie weiß wie man den Leser fesselt, und verriet immer nur die nötigsten Informationen um am Ball zu bleiben. Aber nie zu viel wurde Preis gegeben, Langweile konnte beim Lesen gar nicht aufkommen. Wie sie die Wörter und Beschreibungen wählte war perfekt. Es passte alles genau zum Buch. Durch die (etwas) düstere Atmosphäre, kommt beim Lesen eine gewissen Gruselstimmung auf. Perfekt! Der Schreibstil war wie gewohnt locker und flockig. Hier gibt es absolut nichts aus zu setzen (wie bei dem Rest des Buches auch nicht). Clare machte ihre Arbeit schlicht und einfach perfekt!

Der rote Faden, zog sich die ganze Zeit durch das Buch. Dabei wurde er nicht von unnötigen Nebenhandlungen begraben, nein. Die einzelnen Handlungsstränge, formten sich zum Schluss zu einem Gesamtpaket. Alles hat gepasst, und auch das Ende war, wie der Rest, einfach perfekt. Alles wurde geklärt, keine Fragen bleiben offen. In dem Buch gab es eine gewisse Portion Aktion. Das war super, und hat auch wunderbar zum Buch gepasst.

Fazit:
Bei diesem Buch stimmt einfach alles! Es war unglaublich spannend und fesselnd. Ich kann die Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen. Wer ein Buch mit tollen Charakteren, einem wunderbaren Schreibstil, einer fehlerfreien Handlung und einer ordentlich Portion Liebe & Aktion sucht, der ist mit "City of Glass" bestens bedient. Von mir gibt es nichts anderes als 5 Sterne!

Reihe:
BAND 1: City of Bones
BAND 2: City of Ashes
BAND 3: City of Glass
BAND 4: City of Fallen Angels
BAND 5: City of Lost Souls (deut. Ende 2013 - Anfang 2014)
BAND 6: City of Heavenly Fire (engl. 2014) 

Keine Kommentare :

Kommentar posten

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove