Sonntag, 16. September 2012

Kurzrezension: Cat und Bones 2: Kuss der Nacht von Jeaniene Frost


Autor: Jeaniene Frost 
Verlag: blanvalet
Originaltitel: One Foot in the Grave (Cat & Bones 2)
Übersetzung: Sandra Müller
Reihe: Band 2
Seiten: 368
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,95 €
ISBN: 978-3-442-26623-4



Kurzbeschreibung:

Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ... QUELLE

Über die Autorin: 

Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

Meine Meinung:

Schreibstil: Der Schreibstil hat sich im Vergleich zu Band eins nicht viel verändert. Bei dem ersten Teil habe ich noch bemängelt, dass es zu Anfang etwas holprig war, dieses Problem taucht hier gar nicht mehr auf! Jeaniene Frost schreibt das ganze Buch über flüssig und sehr leserlich. Man gerät kein einziges mal ins Stocken. Allerdings, und das ist etwas was mir schon in Band eins auffiel, ist alles sehr schnell erzählt. Das ist nicht unbedingt negativ, auf manche Dinge hätte man vielleicht aber noch ein bisschen besser eingehen können! Die "Gossen Sprache", ist auch wieder hier zu finden. Wörter wie ficken etc. werden ganz offen verwendet. Verleiht dem Buch so einen eigenen Touch, ist aber erst für Leser ab 16 + zu empfehlen!

Handlung: Auch hier ging alles ganz zügig wieder los. Das Buch spielt ca. 4 Jahre nach den Ereignissen aus Band eins. In dieser Zeit ist einiges passiert, und so wird auch die nötige Anzahl an Seiten beschrieben wie alles abgelaufen ist. Der gute Herr, der eindeutig DAS beste am Buch ist, lässt diesmal ein wenig auf sich warten. Ist nach dem Ende von "Blutrote Küsse" aber auch kein Wunder! Zum Glück müssen wir nur ca. die ersten 100 Seiten auf ihn verzichten, dann geht es los! Aber auch hier muss ich leider bemängeln, dass es mir zu schnell ging. Kommen wir auf das Ende von Band eins zurück, so hätte ich mir her mehr Komplikationen, und vielleicht mehr hin und her gewünscht. Sex spielt wieder eine große Rolle, manchmal hatte ich das Gefühl es ging etwas öfter und  etwas heftiger als im ersten Band zu Sache. Auch hier wieder meine Anmerkung: 16 +!!

Charaktere: Zu Cat und Bones muss ich sicherlich nicht mehr viel sagen. Cat ist einfach ein super sympathisches Mädel, dass wir aus ihrer Sicht lesen dürfen, macht sie noch um einiges toller. Ihre Gedankengänge, Gefühle und Handlungen, sind immer gut nach voll ziehbar. Bones ist ganz der Alte geblieben. Immer mit einem guten Spruch auf den Lippen, ist er so wie wir ihn kennen, - und lieben gelernt haben! Besonders erwähnenswert finde ich hier die Nebencharaktere! Es  kamen einige neue dazu, und man weiß nicht immer gleich wer Gut und wer Böse ist! Super! Ich bin gespannt was aus ihnen in den Folge Bänden wird!

Pro:
  • Alles!
  • Alles!
  • Alles!
  • Bones!
Kontra:

  • Manchmal etwas zu schnell erzählt.

Bewertung:

Schreibstil: 5 von 5
Handlung: 5+ von 5
Charaktere: 5+ von 5
Lesevergnügen: 5+ von 5

Keine Kommentare :

Kommentar posten

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove